Tedesco

Agenturen Bereich: login

Insel Giglio in 3 Tagen

3 tage ( 2 nächte )
minimum 25 teilnehmer

Programm

1. TAG: Ankunft der Gruppe im Hafen von Porto Santo Stefano am Nachmittag. Beginn unserer Dienstleitungen: Die Gruppe begibt sich zur Schiffgesellschaft wo die Fahrtickets abgeholt werden. Die Überfahrt dauert circa eine Stunde zur Insel Giglio. Die Gruppe begibt sich dem ausgewählten Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. TAG: Nach dem Frühstück, Treffpunkt mit dem Reiseführer. Die Gruppe beginnt den Ausflug mit dem Bus zum "Giglio Castello“ (Giglio Schloss). Das Rathaus befindet sich im Schloss und liegt auf einer Höhe von 405 ü.M. , umgeben von einem mächtigen Mauerngürtel, der von drei kreisförmigem Türmen und sieben rechtwinkligen Türmen zusammengehalten wird. Der Ort wurde im XII Jahrhundert von den Pisanern errichtet und vom Großherzogtum der Toskana mehrfach weiter ausgebaut und restauriert. Bis heute ist der Ort in seinem Innern fast völlig erhalten. Die engen Gassen, oft von Strassenbögen überspannt, die "balzuoli“ (Außentreppen für den Zugang zu den oberen Etagen), die Piazza XVIII Novembre, die von der "Aldobrandesca“ Festung umringt ist und einmal eine beeindruckende Verteidigungsanlage war, all dies macht aus Giglio Castello ein suggestives Ziel von einzigartiger Faszination. Auch nicht zu vergessen ist die Kirche, die auf jeden Fall einen Besuch wert ist um die wertvollen Sakrale und weltliche Ausstellungstücke die hier bewahrt werden sich anzuschauen und natürlich die unzähligen Kellereien, wo der typische, bernsteinfarbene und herzhafte "Ansonaco“ Wein produziert und aufbewahrt wird. Mittagessen im Restaurant (falls reserviert) oder auf eigene Initiative. Am Nachmittag, Ausflug mit dem Bus nach "Giglio Campese“. Der letzte entstandene Ort stellt mit seinem schönen und langen Sandstrand heute einer der wichtigsten touristischen Attraktion dar von der Insel. Die malerische Bucht wird auf einer Seite, vom Faraglione, und auf der anderen Seite vom mächtigen Turm der Medici eingerahmt. Der Turm wurde zwischen dem Ende des XVII und dem Beginn des XVIII Jahrhunderts erbaut und war seinerzeit völlig isoliert auf den Felsen. Heute ist er durch eine kleine Brücke mit dem Rest der Insel verbunden und diente am 18 November 1799 als Wehrturm für die heldenhafte Vertreibung der Tunesier beim letzten Überfall der Barbaren. Die Südwinde, machen aus der Bucht von Campese ein Surf- und Segelparadies, während die Lage nach Westen der Schauplatz ist für malerische Sonnenuntergänge. Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3.TAG: Nach dem Frühstück, Treffpunkt mit dem Reiseführer und einen kurzen Besuch von dem kleinem Ort "Giglio Porto“ (Giglio Hafen) Einziger Hafen der Insel, klein und pittoresk, mit bunten Häusern und ein unglaubliches klares Meerwasser, das man an einem Hafen nicht erwartet (man kann bis aufs Grund sehen), die geschäftlichen Anforderungen vertragen sich hier sehr gut mit den Ansprüchen der Touristen. Der Hafen wurde ursprünglich von den Römern angelegt und blieb für zirka 18 Jahrhunderte unverändert. Im Jahr 1796 wurde er dann vergrößert und 1979 nach einer gewaltigen Sturmflut weiter ausgebaut. Auf seiner Linken steht der Sarazenen-Turm, der 1596 auf Wunsch von Ferdinand I errichtet wurde, und etwas weiter findet sich die "Kerbe" des Sarazenen, "la caletta del Saraceno“, wo man, auf der Wasseroberfläche, gut die Mauern der Großfisch-Fanganlage, der cetaria, für die Aufzucht der Muränen, Teil der gewaltigen Villa Romana (I-II Jahr. n. Chr.) der Domizi Enobarbi, erkennen kann, deren Reste in der Vergangenheit größtenteils in das bewohnte Zentrum vereinnahmt wurden. Mittagessen im Restaurant (falls reserviert) oder auf eigene Initiative. Am Nachmittag Abfahrt der Fahrgästen mit dem Motorschiff und nach einer Stunde Ankunft in "Porto Santo Stefano“. Ende unserer Leistungen.


Basisleistungen
  • Unterbringung in 3 Sterne Hotel, in Doppelzimmer mit Du. o. Bad/WC.
  • Fährepassage nur für Passagiere Porto Santo Stefano / Insel Giglio und retour.
  • 1 Willkommensdrink im Hotel.
  • 2 Übernachtungen mit Halbpension vom Abendessen am 1. Tag bis zum Frühstück am 3. Tag; bei den Abendessen jeweils Auswahl zwischen Fleisch- und Fishmenü.
  • 2 italienische Frühstücke mit Wurst und Käse erweitert.
  • Busvermietung für Ausflüge auf der Insel Giglio.
  • Turistische Reiseleitung als im programm lautet.
  • 1 Person gratis für jede 23 zahlende Personen.

Zusatzleistungen
  • Weitere Turistische Reiseleitung, in Massa Marittima, Argentario und Uccellina Park.
  • Eintrittskarten für Museen, nach Programm.
  • Extras und Getränke.
  • Mittagessen im Restaurant des Hotels.
  • Mittagessen im Restaurant in Follonica, auf der Insel Giglio oder in Orbetello.
  • Unterbringung im Einzelzimmer.